Schleeh, Ruth

Malerei

Ruth Schleeh

Ruth Schleeh ist bereits seit mehr als 25 Jahren als freischaffende Künstlerin tätig. 1986 markiert den Beginn ihrer künstlerischen Arbeit. Damals verband sie ihren mehrjährigen Aufenthalt in Belgien mit ersten künstlerischen Studien in Kohle und Aquarell. Zurück in Deutschland nahm sie mehrjährigen Privatunterricht. Schnell entwickelte sie ihre eigene, unverkennbare Technik.

Ihre zumeist großformatigen, unverkennbaren Werke sind eine Komposition aus Flächen, Farben und Linien, die den Betrachter oft in das Bild hineinziehen und ihn eher nachdenklich stimmen.

Über ihre Motivation zu malen, sagt sie selbst:

In vielen Schichten trage ich Farbe auf und auch wieder ab, um dann in der weiteren Bearbeitung wieder Ruhe in das Bild zu bringen. Bilder als Spiegel gelebten Lebens, nicht gefällig, sondern vielschichtig. Vielschichtig wie das Leben selbst. Jede Übermalung stellt die vorangegangene Schicht in Frage, was eine ständige Auseinandersetzung zur Folge hat. Großflächige Formen stehen in Kontrast zu kleinteiligen Linien.

Ruth Schleeh stellt Ihre Werke seit vielen Jahren auf nationalen und internationalen Ausstellungen, Kunstmessen und in Galerien aus, so z.B. 2016 in der Galerie Kunstraum Wien, 2017 in der Galerie Kerstan, Stuttgart und auf den Affordable Art Fairs in Mailand, Brüssel und London, 2018 auf der ART3F, Paris, der ARTe 2016, 2017 und 2018, und der Affordable Art Fair Brüssel. Ständig vertreten ist sie in den Galerien Galerie & Kunsthaus Nothboom, Göttingen und Sylt und Folly & Muse, München.