Kunst_Stuttgart_lang
KUN:ST Newsletter Nr. 49
September 2020
Newsletter englisch
Liebe KUN:ST Freunde

nun steht der Herbst vor der Tür. Was soll ich in diesen Zeiten schreiben? Das Jahr 2020 wird auch für unseren Kunstverein als das Corona-Jahr in die Vereinsgeschichte eingehen. Die Hoffnung auf eine schnelle Änderung der Situation schwindet immer mehr und es stellt sich das Gefühl ein, dass sich unser aller Leben dauerhaft verändert oder zumindest sehr viel länger verändert als wir uns das alle im März gewünscht haben. Was ist in diesem Monat wichtig?

Tatsächlich fühlen wir uns nicht ganz wohl mit dem Ort unserer Mitgliederversammlung Ende Oktober. Wenn die Infektionszahlen weiter steigen, dann scheint es nicht opportun unsere Mitgliederversammlung in den beengten Verhältnissen der Galerie stattfinden zu lassen, vor allem wenn zugleich Mitglieder aus dem In- und Ausland anreisen. Derzeit suchen wir eine Ausweichlösung mit einem größeren Raum.

Aber das Kunstleben geht weiter. Gestern endeten die Bewerbungsfristen für unser 'The Profession Project' und für die 'Merry Christmas' Ausstellung. Beide Ausstellungen haben eine gute Auslastung, zu beiden Ausstellungen sind alle Bewerbungen / Anmeldungen zugelassen und wir informieren dann in Kürze über die jeweilige Logistik.

Wir kündigen heute die ersten beiden Ausstellungen des Jahren 2021 an. Im Januar laden wir unter dem Titel 'Die Neuen' unsere Neumitglieder der vergangenen beiden Jahre ein, sich für diese Ausstellung anzumelden. Im Februar folgt dann unser lieb gewonnener Kunstpreis. 2021 ist es die fünfte Ausgabe unseres Kunstpreises und wieder ein offener Wettbewerb, dieses Jahr unter dem Thema 'Mensch, wo ist Du?'

PERSONAL NOTES

Jetzt im September zeigen wir in Leonberg im Erdgeschoss eine Ausstellung unserer beiden Künstler Uta Heiland und Manfred Wendel, die sich mit ihren Arbeiten der Malerei und dem Zwitter aus zwei- und dreidimensionalen Objekten ideal ergänzen. Unser schöner Kunstkeller ist in diesem Zeitraum unseren Helferinnen und Helfern vorbehalten, die uns über das ganze Jahr bei der Abdeckung der Galerieöffnungszeiten unterstützen.
Ausstellungsdauer: 3. - 27. September
Vernissage: Sonntag, 6. September 2020 | 11.15 Uhr
Direkt nach der Personal Notes Ausstellung zeigen wir zeitgleich zwei Ausstellungen:

RHYTHM ‘N‘ BLUES – LA VIE EST BELLE

Karin & Klaus Feuchtinger nehmen uns mit auf ihre Kunst-Reise. Im Rhythmus der Welt helfen uns die schönen Seiten des Lebens, neue Kraft zu schöpfen. Sie spenden uns die Energie, allen Widrigkeiten zum Trotz immer wieder nach kreativen Lösungen zu suchen.
Ausstellungsdauer: 1. – 25. Oktober 2020
Vernissage: Sonntag, 4. Oktober 2020 | 11.15 Uhr

THE PROFESSIONS PROJECT

Wir präsentieren ein über die vergangenen Corona Monate hinweg entstandenes, umfangreiches Portfolio an Kunstwerken zu Berufen und Berufsbildern, alle im Format 40 x 40 cm und zu dreistelligen Preispunkten.
Ausstellungsdauer: 1. – 25. Oktober 2020
Vernissage: Sonntag, 4. Oktober 2020 | 11.15 Uhr
Wie oben angeführt schreiben wir heute zwei Ausstellungen aus:

DIE NEUEN

Jedem Beginn – sagt man – liegt ein Zauber inne. Wir begrüßen im Januar das Neue Jahr 2021 und damit geht die Idee einher, den „NEUEN“ bei KUN:ST Stuttgart International einen besonderen Raum, einen schönen Rahmen für Ihre Kunst zu geben. Die NEUEN sind in diesem Fall alle unsere Mitglieder, die seit dem 01.01.2019 Mitglied bei KUN:ST International Stuttgart geworden sind.
Ausstellungsdauer: 7. – 31. Januar 2021
Vernissage: Sonntag, 10. Januar 2021 | 11.15 Uhr
zur Anmeldung

MENSCH, WO BIST DU? | KUN:ST PREIS 2021

Der KUN:ST Preis 2021 „Mensch, wo bist Du?“ ist wieder ein offener Wettbewerb für Künstler aus dem In- und Ausland. Gefühlt scheint es so zu sein, dass unsere Welt in den letzten Jahren kein besserer Platz zum Leben für uns Menschen geworden ist. Mit dem Thema 'Mensch, wo bist Du?' wollen wir Künstlerinnen und Künstler zur Teilnahme motivieren und einladen zu den vielfältigen Eindrücken und Gefühlen, die sich in dieser bewegten Zeit mit Corona, Klimawandel, politischen Entscheidungen, Krieg, Hunger und Flüchtlingen für jeden einzelnen ergeben, künstlerisch Stellung zu nehmen.
Ausstellungsdauer: 4. - 28. Februar 2021
Vernissage: Sonntag, 7. Februar 2021 | 11.15 Uhr
Präsentation der Preisträger: ARTe in Sindelfingen, 25.- 28. März 2021
zur Anmeldung

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Zur Mitgliederversammlung am 31. Oktober haben wir ja bereits separat eingeladen. Noch ist alles unverändert, die Reservierungen für Hotel und Abendprogramm bestehen. Wie zu Beginn gesagt, mehren sich unsere Bedenken bzgl. der steigenden Infektionszahlen, die wir genau beobachten müssen.

Für unsere Mitgliederversammlung liegt zu dem Tagesordnungspunkt Anträge ein Antrag unserer Inge Louven vor. Grundsätzlich gilt für Anträge, dass diese mindestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung den Mitgliedern mitzuteilen sind, damit über den betreffenden Antrag auf der Mitgliederversammlung auch wirksam abgestimmt und entschieden werden kann. Das ist der Grund, warum ich den Antrag im Vorfeld kommuniziere, der im Kern besagt, dass wir die vakante Position des Vorstandes Ausbildung & Training im Verein ausschreiben sollen.
Hier geht es zum Antrag.

Die Position des Vorstandes dazu ist, das wir im Vorstand 2019 eine Situation der Arbeitsüberlastung festgestellt haben, die nicht mehr mit einem Ehrenamt zu vereinbaren ist. Wir haben die Arbeitsgruppe 'Quo Vadis' ins Leben gerufen, die dann über Monate logistische und finanzielle Szenarien untersucht hat und als deren Konsequenz hat der Vorstand dann einstimmig ein Maßnahmenpaket beschlossen, das im Kern bedeutet: wir lassen alles weg, was nicht mit dem zu tun hat, was unseren Mitgliedern am wichtigsten ist: Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland. Zu diesem Beschluss steht der Gesamtvorstand und beantragt den Antrag nach Diskussion abzulehnen. Gleichzeitig weist der Vorstand darauf hin, dass es andere, vakante Positionen gibt, für die wir noch keine Kandidaten gefunden haben.

Aktuelles auf einen Blick

Wichtig für alle für die eigene Orientierung bleibt unsere Webseite mit den Übersichtsseiten, die auch in diesen Zeiten laufend aktualisiert werden:

In eigener Sache

Wie viele bereits gemerkt haben, bin ich mittlerweile ein Fan von virtuellen Ausstellungsplattformen. Ich glaube tatsächlich, dass sich diese langfristig zu 'Spiele-Landschaften' entwickeln werden. So wie heute Leute bei der Bahnfahrt Audiobücher anhören oder Netflix schauen, werden Sie in Zukunft virtuell Shops besuchen oder Museen oder Galerien. Nicht alle teilen diesen Glauben, deswegen habe ich das erste Projekt einer virtuellen Ausstellung nicht aus dem Verein heraus angekündigt, sondern als kommerzielles Projekt unseres Vereins-Sponsors ARTe. Wer noch einmal nachlesen will, findet den Newsletter hier:
ARTe Reloaded
Herzliche Grüsse sendet Euch
Andreas Kerstan, 1. Vorsitzender Kunst Stuttgart International e.V.
Euer Andreas Kerstan
1. Vorsitzender
Kunst Stuttgart International e.V.
kun-st-international.de