Kunst_Stuttgart_lang
Newsletter 77
Januar 2023
Newsletter englisch
Liebe Künstler:innen in Kunst International,

zunächst einmal herzlich Willkommen im Neuen Jahr verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes, erfolgreiches und künstlerisch inspirierendes Neues Jahr 2023. So ein Jahreswechsel ist ja immer auch ein Moment, um kurz inne zu halten. Die Pandemiesorgen der letzten beiden Jahre sind irgendwie verschwunden, zur Normalität geworden und damit keine Sorgen mehr. Dafür hätte es wohl niemand für möglich erachtet, dass Russland gegen ein europäisches Land mitten in Europa einen Krieg führt, dessen Auswirkungen die ganze Welt und auch wir in Deutschland spüren und dessen Ausgang oder Fortsetzung im Ungewissen liegt. Die Welt um uns politisiert sich immer mehr: Twitter, die Fußballweltmeisterschaft und - in unserer Welt der Kunst - die documenta 2022. Selbst eine Maske tragen wird in den USA zum Politikum, zum Unterschied zwischen Demokraten und Republikaner. Die Welt ist 2022 sicherlich nicht besser geworden. Hoffen wir auf 2023.

In der kleinen Welt unseres Kunstvereins gehen wir nun in das achte Jahr unseres Bestehens. Unser Jahr 2022 war auch geprägt von einer Diskussion, worauf wir uns mit unseren wenigen Ressourcen künftig konzentrieren wollen und das am Ende sehr klare Ergebnis dieser Diskussion ist, dass wir statt regionaler Verankerung lieber das künstlerische Abenteuer suchen: in Miami, im Kühlhaus Berlin, auf der ARTMUC in München, der Orangerie des Schloßes Schwetzingen oder auf anderen schönen Kunst-Plätzen dieser Welt. Und ebenso, dass wir auch künftig versuchen, uns bei unseren Projekten und bei unseren Mitgliederversammlungen persönlich zu sehen und kennenzulernen.

Im heutigen Newsletter findet Ihr einen Rückblick auf unsere Messeteilnahme in Miami, eine Anmelde-Erinnerung zu unseren Ausstellungen im März auf Burg Stettenfels und eine Ankündigung verbesserter Teilnahme-Konditionen auf unseren Galeriestand auf der ARTe Fusion Stuttgart im April 2023.

Wochen-Tischkalender 2023

Als Erstes freuen wir uns berichten zu können, dass wir unser Kalenderprojekt erfolgreich abgeschlossen haben - knapp 500 Exemplare haben wir an Künstler:innen unseres Vereins verschickt und auch eine stattliche Anzahl an unsere - vor allem Merry Christmas - Kundinnen und Kunden. Wir haben noch ca. 30 Restexemplare.

Wer noch Interesse hat, kann hier eines der letzten Exemplare bestellen:
https://kun-st-international.de/1-kunst-kalender-2023/

Red Dot Miami

Jetzt Anfang Dezember war es endlich soweit und unsere Planungen einer Teilnahme an einer Kunstmesse in den Vereinigten Staaten wurden endlich Realität. Begonnen hatte ja alles bereits 2020, als unsere Messeteilnahme in New York abgesagt wurde, wir dann in der Folge noch ein Jahr schieben mussten und jetzt endlich vom 30. November bis 4. Dezember 2022 an der Red Dot Miami im Mana Wynwood Convention Center teilgenommen haben.

Insgesamt haben 72 unserer Künstler:innen insgesamt 122 Kunstwerke in dieser Ausstellung präsentiert. Unser Veranstalter bespielte das Mana Wynwood Center zeitgleich mit zwei Kunstmessen: die Spectrum, wo ganz überwiegend Einzelkünstler:innen ausstellen und die Red Dot ist die Galerienmesse, auf der wir mit dem Stand #304 einen zentralen Platz im Galeriebereich hatten. Die Red Dot hatte am Mittwoch, 30. November, einen erfolgreichen Auftakt mit rund 4.000 Besuchern. Insgesamt kamen über die Tage sicherlich mehr als 10.000 Besucher. Ganz besonders haben wir uns über Besuch unserer eigenen Künstler:innen mit ihren Familien gefreut, so u.a. Susanne Haase, Ute Roim, Andrea Hibler, Christine Eickert, Sylvia Witzenmann und der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Miami, Andreas Siegel, hat uns auch beehrt.

Verkauft wurde in Miami tendenziell eher Dekoratives und - wir würden sagen - Kitschiges im Niedrigpreissegment. Wir haben nichts verkauft, mindestens zwei unserer Standnachbarn und Standnachbarinnen auch nichts. Als Verein sind wir froh, dass wir das Versprechen aus 2020 noch eingelöst haben, aber in Summe sind Teilnahmen in USA mit hohen Risiken und hohen Kosten verbunden, so dass wir uns im Vorstand einig sind, dass wir USA zunächst erst einmal aussetzen und uns lieber nach einer europäischen Kunstmesse umschauen.

Es gibt ganz viele optische Eindrücke von der Messe, die hier zu finden sind: Fotoarchiv Red Dot Miami 2022

Die Neuen und Mitgliederausstellung

Ende Januar endet die Bewerbungsfrist unserer Ausstellungen 'Die Neuen' mit unseren Neumitgliedern der vergangenen beiden Jahre und die Frist für unsere Mitgliederausstellung.

Zu beiden Ausstellungen haben wir vor Weihnachten jeweils eine letzte 'Erinnerung' verschickt. Die Ausstellungen werden vom 10.–12. März 2023 auf Burg Stettenfels stattfinden und Anmeldungen sind noch bis zum 31. Januar 2023 möglich. Einen besonderen Bonus haben wir für die Künstler:innen ausgelobt, die sich für Auf- und Abbau als Helfer:innen zur Verfügung stellen. Hier die Links zu den letzten beiden Mails:
Die Neuen
Mitgliederausstellung

Galerie Dr. Hilde Gräfe Berlin

Mittlerweile ist unsere dritte Ausstellung bei Gräfe art.concept beendet und unser Ausstellungszyklus hat mit dem Jahreswechsel Halbzeit. In der kommenden Ausstellung vom 12. Januar bis 5. Februar 2023 zeigen wir Kunstwerke von Barbara Münstermann, Corinna Kleindorp, Gesa Reuter, Michael Streissl und Monika Lockemann zeigt aus ihrem Galerieprogramm ausgewählte Werke afrikanischer Künstler aus Ghana.

KUN:ST International auf der ARTe Fusion Stuttgart

Die erste Möglichkeit im Jahr 2023 auf einer Messe auszustellen, wird die ARTe Fusion Stuttgart sein, die vom 14. bis zum 16. April 2023 in der Halle 7 der Landesmesse Stuttgart stattfindet. Wie wir jetzt erfahren haben, wird die ARTe Fusion mit Mitteln aus dem Förderprogramm Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Und das führt dazu, dass wir unser Angebot preislich deutlich verbessern konnten. Die unterschiedlichen Optionen zur Teilnahme findet Ihr auf unserer Anmeldeseite:
https://kun-st-international.de/6a-anmeldung-arte-fusion-stuttgart/

KUN:ST International im Kühlhaus Berlin

Ein besonderes Highlight wird im kommenden Jahr sicher die große kuratierte Ausstellung im Kühlhaus Berlin sein.

Eine Besonderheit an dieser Ausstellung ist, dass in den ungewöhnlichen Räumlichkeiten des Gebäudes ausdrücklich Raum ist gerade auch für Werke, die in bisherigen Ausstellungen des Vereins etwas zu kurz kamen – großformatige Kunst, Installationen, Video etc. Auch die Art der Hängung wird etwas Besonderes sein: Es kommt gar nicht so sehr darauf an, Wände zur Verfügung zu haben, weil die Decken der Räumlichkeiten von einem Gitternetz an Stahlträgern durchzogen sind, an denen mittels Magneten Kunstwerke aufgehängt werden können. Das Ergebnis wird ein Gefühl großer Leichtigkeit trotz der möglichen Größe der Werke sein. Die Magnete wird der Verein zur Verfügung stellen.

Teilnahmebeitrag: 300 Euro pro Person.

Da es keinerlei Lagerungsmöglichkeit für Kunstwerke gibt im Kühlhaus Berlin, ist zwingende Teilnahmevoraussetzung die persönliche Anlieferung der eigenen Werke am Tag des Aufbaus, die Beteiligung am Auf- und Abbau der Ausstellung sowie die Abholung der Werke am Tag des Abbaus. Natürlich können sich mehrere Künstler:innen zusammentun und den Transport sowie den Auf- und Abbau auf einzelne Teilnehmer:innen übertragen, sofern sie nicht selbst anreisen können.

Die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr hier:
https://kun-st-international.de/anmeldung-kuehlhaus-berlin-2023/

Digital im Dialog bleiben

Wichtig in diesen Zeiten ist es, auch digital im Dialog zu bleiben. Dafür haben wir unseren aktuellen Überblick:
Wir wünschen euch allen einen erfolgreichen Start in das Neue Jahr. Wir alle hoffen, dass 2023 uns und der Welt mehr Frieden und mehr Sicherheit bringt. In unserer kleinen Welt unseres Vereins haben wir auch in 2023 viele Projekte geplant, um Kunst und Künstler:innen unseres Vereins zu präsentieren. Auf ein erfolgreiches 2023 und viele schöne Projekten - das wünschen Euch und uns


Maja Smoltczyk und Andreas Kerstan
Co-Vorsitzende des Kunst Stuttgart International e.V.
kun-st-international.de
Maja Smoltczyk
Andreas Kerstan