Kunst_Stuttgart_lang
Was bleibt
02.09.2021 - 26.09.2021
Liebe Kunstfreund*innen,

es ist schon fast Tradition, dass wir in unserem KUN:ST Quartier auch durch Galeristen kuratierte Ausstellungen zeigen dürfen. Im September wird die Schweizer Galeristin Inge Louven und ihre in Hombrechtikon (CH) beheimatete Galerie Atelier TonArt AG zum zweiten Mal zu Gast sein und das Ausstellungsprogramm des KUN:ST Quartiers bestimmen.

In der ganz besonderen Ausstellung „Was bleibt!“ präsentiert uns Inge Louven als Highlight des Jahres eine umfassende Retrospektive des Lebenswerkes der deutschen Künstlerin Ilse Fister (1944-2020) - thematisch gebunden an den Kulturraum Asiens durch Kunstwerke aus Fisters Werksreihe „experimentelle Kalligrafie“.

Ergänzend zu der Retrospektive Ilse Fisters hat Inge Louven als Gastkünstler Peter Wichmann eingeladen. Der zeitgenössische Stuttgarter Bildhauer zeigt einen Querschnitt seines Schaffens.
Atelier TonArt AG
was-bleibt-seite1
Wir laden herzlich ein zum Besuch der Ausstellung und der
Vernissage am Sonntag, 05.09.2021 um 11:15 Uhr.

Ilse Fisters Familie wird zur Eröffnung anwesend sein. Rose, ihre Schwester, sowie Inge Louven werden eine Einführung und Würdigung in das Leben und Werk von Ilse Fister geben.

Ausstellungsdauer:
02.09 - 26.09.2021

Vernissage:
Sonntag, 05.09.2021 | 11:15 bis 16:00 Uhr

Matinée:
Sonntag, 12.09.2021 | 11:15 Uhr
Ein Künstlergespräch mit dem Bildhauer Peter Wichmann

Finissage:
Sonntag, 26.09.2021 | 11:15 bis 16:00 Uhr
Öffnungszeiten:
Donnerstag – Freitag | 14 – 18 Uhr
Samstag – Sonntag | 11 – 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Der Eintritt ist frei.

KUN:ST QUARTIER
Schmalzstrasse 4
71229 Leonberg (Altstadt)
(Parken im Altstadtparkhaus, Ausgang Hinterer Zwinger)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Inge Louven | Atelier TonArt AG
Andreas Kerstan | 1. Vorsitzender KUN:ST International
Nach der geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg haben wir bei unseren Gästen einen Negativnachweis zu kontrollieren. Wenn Sie also bitte daran denken, einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis mit zur Ausstellung zu bringen. Gerne können Sie uns diesen auch vorab per Mail an Kun-st@web.de schicken und so auch gleichzeitig Ihren Besuch ankündigen, was bei der Beschränkung der Gesamtzahl zeitgleich anwesender Personen in der Galerie insbesondere an den Veranstaltungssonntagen sinnvoll ist.