Kunst_Stuttgart_lang
Viele machen Etwas - wir suchen ...
Liebe Künstlerinnen und Künstler,

ich benutze ja gerne und oft 'Bilder' aus der Seefahrt und gerade zu 'Captain Sparrows' Zeiten, als Schifffahrt noch eingespielte Muskelkraft war, kam es auf die Größe und das Zusammenwirken einer Mannschaft an. Übertragen auf die Neuzeit und unseren Verein bleibt der Kerngedanke: um Kurs zu halten, kommt es auf die Größe und das Zusammenwirken der Mannschaft an.

Und Kurs halten, das hat etwas damit zu tun, dass wir unser einzigartiges Vereinsangebot im Zusammenspiel unserer eigenen Galerie, Besuch internationaler Kunstmessen und nationalen und internationalen Austauschausstellungen aufrecht erhalten wollen, denn am Ende ist es genau das, was uns von anderen Kunstvereinen unterscheidet.

Gerade unser Engagement in Leonberg bedeutet für den Verein ein personelles und finanzielles Risiko und das bedeutet für uns im Vorstand, dass wir diese Risiken unter Kontrolle halten müssen. In einem Jahr läuft für den Verein die Mietbindung in Leonberg aus und damit ist auch die Frage zu stellen und zu beantworten, wollen wir das Engagement weiterführen, sind wir dafür gut aufgestellt, sind wir dafür langfristig gut aufgestellt?

Allen diesen Fragen haben wir uns in einer Arbeitsgruppe 'Quo Vadis' gestellt und in den letzten vier Monaten Antworten erarbeitet. Dabei gingen wir und gehen weiterhin von der Arbeitsprämisse aus, dass wir das Kunstquartier fortführen wollen. Hinsichtlich der finanziellen Risiken haben wir Schwachpunkte identifiziert und für 2020 korrigierende Maßnahmen beschlossen.

Bleibt im Kern nur noch ein Problem, nämlich das der personellen Risiken. Wir haben die Aufgaben im Kunstquartier in die Hände von Birgit Schryvers und Peter Wichmann gelegt, die das anfallende Volumen im Kunstquartier nicht mehr abarbeiten können – und auch nicht mehr abarbeiten wollen. Als Verein können wir weder erwarten, dass jemand ehrenamtlich einen Vollzeitjob bewältigt, noch wären wir als Verein in der Lage kurzfristig einen Ausfall von Birgit oder Peter auszugleichen – und das ist sicherlich auch nicht gut.

Und das bedeutet – und das ist das Ergebnis der Quo Vadis Arbeitsgruppe – anstatt 'Zwei machen Alles' gehen wir auf ein Modell 'Viele machen Etwas'. In der Arbeitsgruppe haben wir Aufgaben des Vereins und vor allem die Aufgaben des Kunstquartiers so fein geschnitten und auf 'Rollen' verteilt, dass die Tätigkeit noch erkennbar als Arbeitsgebiet zusammengehörig ist, dass wir eine Aufgabenbeschreibung für jede Tätigkeit haben, dass die zeitliche Beanspruchung erkennbar und eben ehrenamtlich vertretbar ist und auch die Unterscheidung wie viel einer Aufgabe man von 'überall' machen kann und wie oft man für eine Aufgabe physisch – z.B. in Leonberg präsent sein sollte.

In der Anlage (PDF-Download) sind dreizehn Tätigkeitsbereiche aufgeführt, zu denen wir Mitarbeit und Mithilfe suchen – im Verein und im Kunstquartier. Viele der Tätigkeitsbereiche wollen wir auch mehrfach besetzen. Ohne dramatisch zu sein, wird der mittel- und langfristige Bestand unseres Vereinsangebotes davon abhängen, wie gut wir diese Übung meistern und auf wie viele Schultern wir die vorhandenen Aufgaben verteilen können. Unser Ziel ist ab sofort mit der 'Rekrutierung' zu beginnen und sie bis zu unserer Mitgliederversammlung abgeschlossen zu haben. Auf der Mitgliederversammlung werden wir dann die Ergebnisse vorstellen und diskutieren und können dann gemeinsam entscheiden, welchen Kurs unser Schiff künftig einschlägt.

Download:
Tätigkeitsbereiche in unserem Verein

Wer sich in einer der beschriebenen Rollen engagieren möchte, der meldet sich bitte bei mir – oder bei jedem anderen unserer Vorstände und gerne geben wir dann zusätzliche Informationen – am besten in einem Telefonat oder persönlichen Gespräch.

Wir haben uns auch entschlossen, dass wir bei geeigneten Kandidatinnen oder Kandidaten auch Praktikantenstellen im Bereich des 'Kunstmanagements' anbieten wollen und wer hier konkrete Namen und Empfehlungen nennen kann, ist herzlich eingeladen uns diese mitzuteilen.
Viel Erfolg bei dieser Aktion wünscht uns allen
Ein Bild von ...
Euer Andreas Kerstan
1. Vorsitzender
Kunst Stuttgart International e.V.
kun-st-international.de