Kunst_Stuttgart_lang
KUN:ST International informiert

World Wide Art Books Inc.

Es werden derzeit mal wieder unsere Mitglieder angeschrieben - sogar mit einem expliziten Hinweis auf unsere Webseite.

Die Mails beginnen wie folgt: "Dear Andreas I came across your art though the kun-st-international website and I liked it so I would like to invite you to submit your portfolio for inclusion in Current Masters, International Contemporary Masters and Important World Artists three leading juried annual art publications presenting noteworthy artists and photographers from all over the world."

Die Mail kommt von
Diana Taylor -- Assistant Curator
E-mail dt@wwab.us
World Wide Art Books Inc.

Das Angebot hinsichtlich einer Publikation ist im Kern nichts anderes als unser Jahrbuch - nur, dass die Preise um einen Faktor 10 höher sind. Den Artavita Stand habe ich in New York gesehen, es ist das gängige Modell vieler Anbieter, die Messebeteiligungen - und -ausstellungen gegen Geld anbieten. Ich habe auch mit Künstlern vom Artavita gesprochen - die eben auch um einen Faktor 3 bis 4 mehr bezahlen, als wenn wir das selbst organisieren.

Es gab im übrigen einige Künstler der Art Expo, die an unserem Stand waren und unser 'Solidarmodell' für das deutlich bessere Modell gehalten haben. Es gibt ja auch betrügerische Angebote, was bei dem Artavita Angebot sicherlich nicht zutrifft, die Pulikationen existieren, die Messeteilnahmen sind real, hier muss eben jeder entscheiden, ob es ihm das Geld wert ist.
Ein Bild von ...
Andreas Kerstan
1. Vorsitzender
Kunst Stuttgart International e.V.
kun-st-international.de